Jüdenstraße 4

Dieses Fachwerkgebäude wurde in der 5. Duderstädter Bauperiode, die zwischen 1780 und 1870 im Klassizimus lag, gebaut. Das zweigschossige, traufständige Haus mit Satteldach, hat Sichtfachwerk im Obergeschoss. 1854, also zwei Jahre nach dem großen Stadtbrand, wurde es auf einer alten Gewölbekeller-Anlage neu errichtet. Typisch für diese Zeit sind die Doppelstiele und die Gefache aus Ziegelmauerwerk. Insgesamt geht die Ausschmückung der Fassaden in dieser Zeit etwas zurück.