Marktstraße 48 – ehem. Reinigung

Ein Wohn- und Geschäftshaus, erbaut in der Renaissance mit wunderschönen Blendarkaden im 1. und 2. Obergeschoss. Das Richtfest wurde 1634 gefeiert, 1985 wurde das Erdgeschoss verändert. Ein massiver Sockel trägt die Fachwerkkonstruktion mit leichtem Stockwerksüberstand. Vier Fenster in jeder Etage zeigen straßenseitig das ursprüngliche Gesicht dieses Hauses. Wie sich bauliche Veränderungen auswirken, wird am Nachbarhaus sichtbar. Nur noch zwei und drei Fenster sind geblieben, die Fassade wurde verputzt die Blenkarkaden liegen darunter verborgen. An dieser Fassade haben Zimmermeister, Gesellen und Lehrlinge Balkenköpfe abgerundet und gekehlt, Füllhölzer mit Schiffskehlen und Wulst versehen, Eier- und Kugel-Stabprofile eingearbeitet. Die Stockwerksschwelle wurde mit aufwendigem Wellenfries, profilliertem Gesims und Kugel-Stabprofil verziert. Scheibenfries in den Bögen der Blenkarkaden, Brüstungsstiele und -hölzer mit Kugelfries und profilliertem Abschlussgesims. Ein wahres Meisterwerk seiner Zeit und auch heute noch eins von vielen wunderbaren „Gesichtern“ in Duderstadt.