×

Bernd Demandt

Veranstalter

Bernhard Kühne

Intendant

Lore Puntigam

Kuratorin

Baustraße 15a – Alte Synagoge

Der Gebäudekomplex mit innenliegendem Garten ist ungewöhlich und spannend zugleich. Die Alte Synagoge Einbeck ist ein um 1800 errichtetes Fachwerkbauwerk im Stile einer schlichten Landsynagoge in Einbeck. Im Jahr 1798 wurde Elias Meyer wurde der Kauf und Umbau eines Hauses in der Baustraße genehmigt. Dieser ließ einen Neubau errichten, der etwa 100 Jahre als Synagoge diente. Der einstöckige Saalbau mit 4,65 Meter hohen Wänden, Fenstern mit Stichbögen hat eine Grundfläche von etwa 80 Quadratmetern. Die Zapflöcher an der Außenfassade weisen auf eine Außentreppe an der Westseite hin, von der aus die Frauenempore erreicht werden konnte. Sie ist nicht mehr vorhanden. Nachdem das Haus 1906 verkauft wurde, ist es zu Wohnzwecken umgebaut worden, u.a. wurde 1933 ein bewohnbares Obergeschoss geschaffen, indem die Traufhöhe an der Südseite aufgestockt wurde.

  • ORT Einbeck
OBEN