Mieke Heitling

Ich mache lebensgroße Menschfiguren aus Holz und lasse mich von der Körpersprache inspirieren. Speziell die Momente, in denen Leute in sich selbst gekehrt sind, bringen empfindsame Skulpturen. Im Holz bleiben die Abdrücke von Kettensäge und Meissel wahrnehmbar, wodurch eine ausdrucksvolle „Haut“ entsteht. Ich modelliere auch gerne Pferde und lasse die Betrachtenden die riesen Kraft dieser Tiere erfahren.

Ich meine, das man in Deutschland anders auf Kunst reagiert als in den Niederlanden. Ich glaube da wird man als Künstlerin noch ernst genommen.
Dass die Ausstellung in Fachwerkhäusern stattfindet, ist natürlich ein großer Vorteil.
Auch finde ich es sehr inspirierend, andere Künstler zu treffen.
Und weil meinen Mann ein Deutscher ist, spreche ich ziemlich gut Deutsch.