Heike Kahlert

Ich beschäftige mich seit ca. 15 Jahren mit der Malerei. War es anfangs nur ein Hobby, das mir aktive Entspannung und Ausgleich zu einem spannenden – aber eben nicht künstlerisch kreativen – Job war, wurde es nach und nach zur Passion.

Meine Inspiration: Die Worte von Pablo Picasso „Die Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“. Die Kunst befreit, gibt Kraft und eröffnet den Blick auf die kleinen Besonderheiten des scheinbar Normalen. Diese „Kleinigkeiten“ einzufangen, vergrößert, abstrakt verfremdet oder in einem anderen Kontext darzustellen, macht für mich einen besonderen Reiz aus.

Meine Materialien: Leinwände & Malplatten, Acrylfarbe, Spachtelmassen, Papier, Leinen… und zuletzt auch der Ausflug von der „Flachware Bild“ zur Gestaltung von Plastiken. Zuletzt entstanden aus der Kombination von Fundstücken wie zum Beispiel markanten Steinen oder Treibholzstücken in Verbindung mit einem entsprechend gestalteten Hintergrundbild kleine Installationen der besonderen Art.

Ich greife gern Strukturen und Farbkombinationen aus der Natur auf, übernehme diese Stimmungen auch gern in unübliche Formate und schaffe damit auch großformatige Installationen für Wohn- oder Geschäftsräume.

Das Festival DKKD ist eine großartige Veranstaltung, an der ich bereits 2011 und 2013 in Hann. Münden erfolgreich teilgenommen habe. Nun möchte ich gern den Schritt nach Northeim wagen, um den Geist dieser inspirierenden Veranstaltung in die Fachwerk-Fünfeck-Region hinauszutragen.

Gemeinsam mit meinem Mann Uwe Kahlert bin ich Mitglied im Mündener KunstNetz e.V.
Wir nehmen regelmäßig an Gemeinschaftsausstellungen teil, sind aber auch mit Einzelaustellungen und Vernissagen in unserem kleinen „Atelier 11“ präsent.

  • ORT Northeim
  • ART Malerei
  • Denkmal