Tini von Putten

André Haak präsentiert eine Sammlung von Gemälden seiner verstorbenen Mutter Tini van Putten. Die Kollektion enthält Gemälde aus den fünfziger bis zum neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Die Werke sind überwiegend mit Ölfarbe auf Leinwand gemalt. Weil die Kollektion einen großen Zeitraum umfasst, ist die Entwicklung, die Tini durchgemacht hat, klar zu sehen. Einige Gegenstände die in Stillleben zu sehen sind, sind noch vorhanden und können mit ausgestellt werden. Bei Landschaftsgemälden hat Tini Fotos benutzt. Die Fotoalben mit Landschaftsaufnahmen und Gegenständen sind ebenfalls Teil der Ausstellung.

Tini van Putten war meine Mutter. Sie hat in 1989 in Lerbach und Osterode Urlaub gemacht. Meine Frau und ich haben in 2008 ein Denkmal, das Doktorhaus, in Lerbach gekauft. Wir sanieren dieses Haus selbst und wir sind begeistert von diesen alten Häusern.

Geboren: 14.7.1936 in Rotterdam
~1955: Ausbildung bei Kunstmaler Van Zwieten, Rotterdam
~1960: Privatunterricht von Kunstmaler Groen, Rotterdam
~1990: workshop „sluiertechniek“ bei Kunstmaler Jan de Kok
Gestorben: 13-1-1998, Utrecht